Die Kunst der Prophezeiung zwingt Kampfkünstler in die Knie

Titelbild für The Art of Prophecy.

Ling Taishi, meine geliebte Mordmama.
Bild: Pinguin Random House

Als die legendäre Kriegskünstlerin Ling Taishi den prophezeiten Helden ihrer Nation im Teenageralter beobachtet, Wen Jian, in einer überdekorierten Gladiatorenarena auftreten, stellt sie schnell fest, dass der Junge der schlechteste aller möglichen Ausgänge ist. Ein verblendeter, übertriebener, untertrainierter Teenager Drecksack. So viel dazu, der Kinderkrieger zu sein, den die Zhuun brauchten, um sie zu besiegen Ewiger Khandenkt Taishi; Der Junge kann sich kaum gegen unterernährte Fußsoldaten behaupten, ohne dass seine Hand gehalten wird.

An anderer Stelle, inmitten der Grenzgefechte zwischen dem Zhuun und dem Katuia wird der Ewige Khan getötet, während er in betrunkener Benommenheit herumwandert. Nicht von Jian, sondern von einer Zhuun-Armeepatrouille, die die Prophezeiung des großen Helden völlig durcheinander brachte. Die nomadische Katuia-Nation wird dezimiert, ihr Volk in Zwangsarbeit gezwungen und ihre Armeen aufgelöst. Aber das hält die legendäre Salminde, die Viperstrike, nicht davon ab, einen neuen Khan zu suchen, um die Katuia zu vereinen und ihnen ihren früheren Glanz zurückzugeben.

Also beginnt Die Kunst der Weissagung, eine neue epische Kampfkunst-Fantasie von Wesley Chu. Was folgt, ist eine unglaubliche Leistung von Wuxia Worldbuilding und narrativem Weben, die sich zu einer ausgedehnten und fesselnden Geschichte verflechten, die mit Serien vergleichbar ist Legenden der Condor-Helden, Löwenzahn-Dynastieund die Grüne Knochen-Saga. Die Erzählung überspringt viele Standpunkte und macht Die Kunst der Prophetie teils Arbeit eines Meisters und Schülers und teils Eroberer-Rache-Suche. Mit klaren Charakteren und einer Handlung, die sich nicht so sehr schlängelt, sondern sich an wichtigen Bruchstellen mit der Geschichte überschneidet, ist dieses Buch ein fantastisches Beispiel für Geschichtenerzählen im Wuxia-Stil, das das Vermächtnis der Generationen und die Erwartungen an große Helden und kleine Kinder gleichermaßen fordert.

Wuxia, für diejenigen, die es nicht wissen, ist ein Genre der historischen Fantasy, das sich in Ostasien und insbesondere in China entwickelt hat. Wuxia ist eine frühe Form und obwohl definitiv spekulativer Natur, ist es typischerweise eher geerdet und konzentriert sich auf Kampfkünstler, die ihre Fähigkeiten an die Grenzen des menschlichen Möglichen und darüber hinaus getrieben haben, unglaubliche Stärke zeigen und durch ihr Training übernatürliche Leistungen vollbringen. Wuxia-Geschichten spielen normalerweise in tdie Zeit der Streitenden Reiche in China oder eine Fantasy-benachbarte Umgebung. Hockender Tiger, versteckter Drache ist ein großartiges Beispiel für Wuxia. Xianxia, ​​​​ein Genre-Begleiter, hat viel vom gleichen Stil, bringt aber auch Götter, Dämonen, Geister, Reinkarnation oder eine Reihe weiterer mythischer Elemente mit. Xianxia ist beim westlichen Publikum nicht so beliebt, aber ich könnte auf Marvels verweisen Shang Chi und die Legende der Zehn Ringe oder der Jugendroman Eiserne Witwe (von Xiran Jay Zhao) als solide Beispiele.

Aufgrund der oben genannten Medien sowie der wachsenden Wöstliche Popularität von Breakout-chinesischen Shows wie Der Ungezähmte und Wort der Ehre (die ursprünglich Webnovels waren), die auf Netflix gestreamt werden konnten, Wuxia und Xianxia erleben beide eine Kultur Moment für englischsprachiges Publikum. Und für diejenigen Leser, die nicht mit Ken Liu oder RF Kuang, Wesley Chu und Die Kunst der Prophetie ist hier, um Sie davon zu überzeugen, es mit der Kultivierung zu versuchen.

In this book, which is the first of a planned trilogy, standing tall amid standout narration are the characters. First is my favorite elder dirtbag, Ling Taishi. Taishi is a past-middle-aged, handicapped, once-in-a-generation war artist who does not fuck around and offers no excuses for who she is. It’s unusual in Western fiction to find an older lady taking on the role of consummate martial badass (there are a few out there! Just not as many as I’d like to see, personally), and Taishi has got to be one of my new favorite fantasy characters. She occupies the kind of constantly annoyed mentor space in this book that makes her similar to Luke Skywalker in The Last Skywalker, someone who knows they’re too old for this bullshit and takes it on anyway.

Then there’s her student (sort of). Our boy-hero, Jian, is such a heart-wrenching vision of innocence and indulgence that it’s hard not to feel bad for him. Talented, yes. Pathetic, also yes. He tries so hard, but he’s such an absolute dummy that you just want to tuck him into bed and tell him he can try again tomorrow. His development throughout the book is wonderfully nuanced and clear, and by the end of it all he’s really earned his place as Ling Taishi’s martial arts inheritor, making an incredibly satisfying ending to the first of what will be a fantastic series.

Lastly, we have Salminde, another character that I’m personally in love with. Her desire for vengeance is driven by a deep, personal sense of duty and a code of honor that makes her all the more dangerous because she has very little left to lose. Her need to create a safe place for her family and her people is so relatable that even though our main characters are arguably her nemesis, she never comes across as a villain. Every decision she makes is incredibly emotional, as she goes from a leader to a wanderer and then becomes a savior over the course of the book.

I’m waxing poetic about the characters, but it has to be emphasized that even for folks who don’t read wuxia, or usually pick up big doorstopper epic fantasies, these warriors are so well developed and have so much heart and fervor that they whip off the pages, ready to fight at a moment’s notice. It’s this incredible energy that drives the book forward as it weaves in and out of the plot, providing context and building up the structures of the massive epic before wartime brings it crashing down. It’s a remarkable feat to read through a book that merges so many tropes of eastern and western storytelling, giving readers the scope of modern epics like The Poppy War trilogy and the promise of the intimate intrigue of She Who Became the Sun.

This book was, for me, un-put-downable. Flitting in between fights and daring escapes, I wasn’t ever wondering when I would get to that character I really liked, or asking myself what happened in the last chapter. Chu is showing off in this book, and I’m here for it. There’s so much nuance, wonder, and excitement that I would chew off my own leg to get the whole trilogy right now. An absolutely fantastic start to a series that has (very deservedly) already been optioned for TV, so please imagine Michelle Yeoh as my absolute favorite murder momma and no-holds-barred badass Ling Taishi while reading.

There’s a lot of wonderful themes and through-lines that cross swords in this book. Acts of faith are undermined, overwritten, and proven correct across its pages. Ambition is rewarded and destroyed. Hope is found, shattered, remade. These are universal themes, made poignantly heart-breaking as families are found, made, and brought back to life. Ambitious is a delicate word for the enormity of The Art of Prophecy, but I think in the absence of something more sweeping, ‘ambitious’ is about as apt a descriptor as I’m going to find.

The world of The Art of Prophecy expands as Ling Taishi and Salminde travel across its breadth, and every part of the book becomes more and more clear, from the politics to the prophecy. Often in epic fantasy, the scope becomes blurry as you look at more of the surrounds, but in this book, distance becomes interwoven scales of armor, creating a legendary piece that ripples across every page, preparing the reader for the next desperate, incredible fight between martial arts masters.


Image for article titled The Art of Prophecy Brings Martial War Artists to Their Knees

Image: Penguin Random House

Die Kunst der Prophetie von Wesley Chu kommt am 9. August in den Handel.


Willst du mehr io9-Neuigkeiten? Sehen Sie sich an, wann Sie das Neueste erwarten können Wunder und Krieg der Sterne Veröffentlichungen, was kommt als nächstes für die DC Universe in Film und Fernsehenund alles, was Sie darüber wissen müssen Haus des Drachen und Herr der Ringe: Die Ringe der Macht.

.

Leave a Reply

Your email address will not be published.